Golden Rules of Beer and Food Pairing

Golden Rules of Beer and Food Pairing

Die Goldenen Regel Des Bier Und Food Pairings

AUSRICHTEN

Richten Sie die Bierintensität auf die Gerichtintensität aus.

WELCHE ASPEKTE VON BIER UND NAHRUNG TRAGEN ZUR INTENSITÄT BEI?

BIER:: Alkoholgehalt | Komplexität | Hopfenbitterkeit | Rösten-Rauch | Sauer | Milchgeschmack | Karbonisierung

NAHRUNG: Reichhaltig | Komplexität | Süßigkeit | Gewürz (scharf) | Kochen | Anbraten

icon AUSRICHTEN

BRÜCKE

Schaffen Sie eine Geschmacksbrücke, indem Sie eine Geschmacksnote, die sowohl im Bier als in der Nahrung anwesend ist, isolieren.

VIELE GESCHMÄCKE, DIE IN BIER ANWESEND SIND, KÖNNEN AUCH IN NAHRUNG GEFUNDEN WERDEN.

MALZ: Brot | Toast | Nuss | Karamell | Toffee | Schokolade | Rauch | Kaffee

HOPFEN: Grapefruit | Orange | Maracuja | Mango | Minze | Chlorophyll

HEFE: Birne | schwarze Johannisbeere | Gewürznelke | Pfeffer | Rauch | Pfirsich | Banane | Joghurt (Bakterien)

icon BRÜCKE

GEGENSATZ

Verwenden Sie das Bier, um einen scharfen Gegensatz zum Gericht zu bilden.

IDENTIFIZIEREN SIE DIE ASPEKTE DES GERICHTS, DIE EINEN GEGENSATZ ZU DEN FOLGENDEN BIERTEXTUREN UND GESCHMÄCKEN BILDEN WERDEN.

TEXTUR: Karbonisierung Alkoholgeschmack reichhaltiges-volles Mundgefühl
Trockenes Mundgefühl

GESCHMACK: Bitterer Geschmack
Saurer Geschmack
süßer Geschmack

icon GEGENSATZ

x

Malz

HELLES MALZ
Keksartig/Brotteig/Cracker

KRISTALLMALZ
Karamell/Toffee/Brotkruste

DUNKLES MALZ
Nussig/Rauchig/Kaffee/Schokoladig/Lakritze/Röstig

Malts